»Von reflektierenden Jungkünstlern wie ihm wünscht man sich mehr auf deutschen Theaterbühnen.«
Rheinische Post

»Immer wieder gibt’s Entdeckungen, da bleibt einem der Mund vor Erstaunen offen.«
Lausitzer Rundschau

»Böse Witze oszillieren zwischen akademischem und postpubertärem Niveau.«
Bochumer Stadt- und Studierendenzeitung

»Dieser Mann wird das Kabarett verändern und mit ihm die ganze Welt.«
Allgemeine Lügenpresse