WISSENSCHAFT

Promotionsprojekt
»Heiterkeit der Vergängnis. Zur Politik des Humors bei Walter Benjamin und Bertolt Brecht« (AT)

PROJEKTSKIZZE

In Überarbeitung.

WISSENSCHAFTLICHER WERDEGANG

Promotion

  • Seit April 2021 | Promotionsstudium, Universität Erfurt (Betreuerin: Prof. Dr. Bettine Menke)
  • Seit April 2021 | Christoph-Martin-Wieland-Stipendium der Universität Erfurt, Mitglied im Forum: Texte. Zeichen. Medien.

Master

  • 04/2017 bis 09/2020 | Masterstudium: Theaterwissenschaft, Ruhr-Universität Bochum (Abschlussnote: Mit Auszeichnung 1,0), Titel der Abschlussarbeit: »Humor als politische Strategie oder die Liquidierung des Subjekts«
  • 06/2019 bis 09/2020 | Studentische Hilfskraft: Homepage und Newsletter, Institut für Theaterwissenschaft, Ruhr-Universität Bochum
  • 04/2017 bis 05/2020 | Stipendiat der Friedrich-Ebert-Stiftung
  • 10/2016 bis 03/2017 | Masterstudium: Medienkulturanalyse, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (kein Abschluss)

Bachelor

  • 10/2012 bis 09/2016 | Bachelorstudium: Theaterwissenschaft und Komparatistik, Ruhr-Universität Bochum (Abschlussnote: 1,0)
  • 02/2015 bis 04/2016 | Studentische Hilfskraft: Homepage und Newsletter, Institut für Theaterwissenschaft, Ruhr-Universität Bochum
  • 10/2014 bis 03/2015 | Erasmus: Theater-, Film- und Medienwissenschaft, Universität Wien 
  • 10/2013 bis 09/2014 | Deutschlandstipendium: Stipendiat des Bildungsfonds der Ruhr-Universität Bochum
  • 02/2013 bis 09/2014 | Studentische Hilfskraft: Videothek und IT, Institut für Theaterwissenschaft, Ruhr-Universität Bochum

FORSCHUNGSINTERESSEN

  • Bertolt Brecht
  • Walter Benjamin
  • Komik und Politik
  • Theater und Recht

PUBLIKATIONEN UND VORTRÄGE

Publikationen

Wer inszeniert die Freiheit? Biopolitische Regierungstechniken und inszenierte Stadträume – am Beispiel von Mariano Pensottis DIAMANTE. DIE GESCHICHTE EINER FREE PRIVATE CITY, in: Technologien des Performativen. Das Theater und seine Techniken, hg. v. Maren Butte und Karin Dreckmann, Bielefeld: transcript, 2020.

Vorträge 

  • 05/2023 | Spiel zwischen Leben und Tod  (Aichinger/Brecht), 19. Tagung der Tagung der Deutschen Gesellschaft für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft Zwischenspiele, Universität Potsdam 
  • 04/2023 | Humor als Akt einer urteilslosen Vollstreckung. Bertolt Brechts ‚Die Maßnahme‘, Workshop Chancen des Gelächters. Zur Ästhetik und Politik des Humors bei Walter Benjamin, Walter Benjamin Archiv Berlin
  • 12/2022 | „Viele sagen ja, und doch ist da kein Einverständnis“: Techniken der Affirmation auf der politischen Bühne., 17. Symposium der International Brecht Society (IBS) Brecht in Dark Times, Tel Aviv, Israel
  • 05/2022 | „Er hat dem Brauch gemäß geantwortet!“ Brechts Jasager als Lehrstück masochistischer Versagung, Konferenz Szenen des Politischen, Universität Erfurt 
  • 09/2019 | Humor and irony as strategies of the political, Internationaler Festivalcampus, Ruhrtriennale 2019
  • 07/2019 | Avantgarde & Faschismus. Zum Verhältnis vitalistischer Philosophie und faschistischer Ideologie – F. T. Marinetti und Deleuze/Guattari, Mastertagung Medienwissenschaft Utopiebekenntnisse, Bauhaus-Universität Weimar
  • 11/2018 | Wiederholung als Ereignis. Zur Zeitlichkeit technologischer Versammlungen im öffentlichen Raum und ihren sozialpolitischen Dimensionen, 14. Kongress der Gesellschaft für Theaterwissenschaft Theater und Technik, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

LEHRE UND VERANSTALTUNGEN

Lehrveranstaltungen

  • WiSe 21/22 | Lehrauftrag: Lehrstück und Möglichkeitsraum, Universität Erfurt
  • SoSe 2020 | Lehrauftrag: Brecht, der Tod und die Crux des Politischen, Institut für Theaterwissenschaft, Ruhr-Universität Bochum
  • 11/2019 | Workshop: Einverstanden! Selbstüberwindung für Anfänger*innen und Fortgeschrittene (Bertolt Brecht), 8. Studentische Tagung zur Kunstvermittlung Kunstvermittlung 4.0, Universität Paderborn
  • SoSe 2019 | Lehrauftrag: Auf schwankendem Grund oder die Komik des Politischen, Institut für Theaterwissenschaft, Ruhr-Universität Bochum

Organisation wissenschaftlicher Veranstaltungen

  • 05/2022 | Konferenz: Szenen des Politischen mit Prof. Nikolaus Müller-Schöll, Prof. Evelyn Annuß, Prof. Martin Jörg Schäfer und Dr. Julia Prager, Universität Erfurt (gemeinsam mit Johanna Käsmann und Tobias Funke)
  • 12/2021 | Lektüre-Workshop: Szenen des Politischen mit Prof. Evelyn Annuß, Prof. Martin Jörg Schäfer und Dr. Julia Prager, Universität Erfurt (gemeinsam mit Johanna Käsmann und Tobias Funke)